Das visuelle Rad neu zu erfinden ist nur selten Teil des Jobs. Die Wünsche meiner Kunden orientieren sich oftmals und völlig legitim an bereits bestehenden, aktuellen Trends - klar: Bewährtes ist gern gesehen!
Der Ansatz "Ich bin ein Kreativer und will Kunst machen" ist daher oft nicht ganz passend für ein Projekt. Meist gilt eher das Motto "Ich will eine dem Projekt angemessene grafische Dienstleistung abliefern".

Neben den Inhalten spielen dabei Budget und Deadline eine wichtige Rolle. Es gilt, die richtige Balance zu finden zwischen Kreativität und Ökonomie. Und da schließt sich der Kreis: die wahre Kunst ist es, sich visuell nicht zu verzetteln, Deadlines einzuhalten und technisch korrekte Ergebnisse abzuliefern.
​Erlaubt das Budget dann noch ein Neudesign von Grund auf, freue ich mich, für Sie visuelle Konzepte zu erarbeiten und in Kommunikation mit Ihnen zu finalisieren.

Zurück nach oben